Zertifizierungsfeier zum Familienbegleiter

Sonntag, 03. September 2017

Es ist für keinen Menschen leicht, in einem Ehrenamt zu sein, wie viel man tut und wann es reicht, entscheiden Sie für sich allein.

Stets sein Bestes will man geben, für andere da sein, stets bemüht, soll man auch sein Leben leben, wenn man für andere sich müht.

Für die Mühe und die Wehen, die Sie jahrelang erbracht, einmal „DANKE, gern geschehen- wir haben auch an sie gedacht“

Viele Stunden sind Sie tätig, unermüdlich ist Ihr Tun, gerade, wenn der Stress zu stetig, ist es Zeit, mal auszuruhn.

Was Sie tun, ist unentgeltlich, für die Gemeinde gern erbracht, ganz gleich, ob christlich oder weltlich, ist es immer gut gemacht.

Nicht genug können wir danken, denn was Sie tun macht Menschen froh, Ehrenamt kennt keine Schranken, wir wünschen uns: macht weiter so. J.T. Hübner

Die Ausbildung fand auf der Grundlage des Curriculums „Qualifikationskurs für ehrenamtliche Mitarbeitende im Kinderhospizdienst“ statt.

Nach dem Ökumenischen Gottesdienst mit Pfarrer Stefan Remmert und Dechant Markus Blümel  in der evangelischen Kirche Hünfeld wurde die Urkunde von der 1. Vorsitzenden Simone Filip und Trauerbegleiterin Vera Erb an Ä. Bernhardt, A. Helmer, C. Hillenbrand, I. Räuber, W. Schimmel und

D. Stahl übergeben.

 

„Im normalen Leben wird einem oft nicht bewusst, dass der Mensch überhaupt unendlich mehr viel mehr empfängt, als er gibt, und dass Dankbarkeit das Leben erst reicht macht“ Dietrich Bonhoeffer

 

Gesamtvorstand

 


1. Vorsitzende: Simone Filip

2. Vorsitzender: Bernd Schröder

3. Vorsitzender: Steffen Tost 

Was gibts neues

Mit „Opa Wilhelm“ etwas Gutes tun - Bäckerei Pappert spendet 22.000 Euro an mehrere Organisationen

Sonntag, 26. November 2017

Eigentlich sind es immer die kleinen Schritte, die etwas bewegen können –... MEHR

Crossrad für den Rolli von Pia, dank Spenden

Montag, 20. November 2017

Diese Nachricht erreichte uns vor einigen Tagen. Wir freuen uns das wir... MEHR